Mit Rechenkunst zum Platzvergleich - Score Differential

Es gibt flache und steile, windumtoste und schattenspendende Golfplätze. So ist nicht jeder Par-72-Course gleich einfach zu bezwingen. Um Handicap-relevante Ergebnisse an verschiedenen Austragungsorten vergleichbar zu machen, setzen die Handicap-Regeln auf den Score Differential. Klingt kompliziert, ist aber…

18. November 2020 Score Differential

Wie wird der Score Differential berechnet? | © Thomas Schlosser

… einfach. Einerseits müssen Sie gar nicht aktiv werden, die Auswertung übernimmt automatisch ein DGV-Computer. Andererseits können Sie, notfalls mit Hilfe eines Taschenrechners, Ihren Score Differential selbst ausrechnen, denn es gibt eine Formel.

Was steckt hinter dem Begriff? Der Score Differential beschreibt den Unterschied zwischen Ihrem gewerteten Bruttoergebnis und dem Course Rating-Wert. Der CR-Wert wiederum beziffert das zu erwartende Ergebnis eines Spielers mit Handicap 0 auf diesem Platz.

Ziehen Sie den CR-Wert von Ihrem gewerteten Bruttoergebnis ab. Dann wissen Sie, um wie viel schlechter (oder besser ) Sie die Runde abgeschlossen haben als ein Handicap-0-Golfer. Wir nennen das Ihre „Schlagdifferenz“.

Beim Score Differential wird jedoch zusätzlich die Schwierigkeit des gespielten Platzes (Slope) im Verhältnis zu einem allgemeingültigen Schwierigkeitsstandard (Slope 113) eingerechnet. Daraus ergibt sich folgende Formel:

Score Differential: (Gewertetes Bruttoergebnis – CR-Wert) x 113 / Slope

BEISPIEL: gewertetes Bruttoergebnis: 94 | Course Rating-Wert: 71,8 | Slope: 135

Der Score Differential berechnet sich wie folgt:

113 / 135 x (94 – 71,8)
= 113 / 135 x 22,2
= 0,837 x 22,2
= 18,5822
= 18,6 → Das Ergebnis wird auf eine Nachkommestelle gerundet.

In Ausnahmesituationen wird ein sogenannter CR-Korrekturwert eingesetzt. Dann gilt für das Score Differential:

(Gewertetes Bruttoergebnis – CR-Wert – CR-Korrektur) x 113 / Slope

Der Score Differential (hier 18,6) wird in Ihr Scoring Record (alt: Stammblatt) übertragen. Sollte der Wert zu den besten acht aus den letzten 20 Ergebnissen gehören, wird er für die Neuberechnung Ihres Handicap-Index (HPCI) herangezogen.

Durch das Course- und Slope-Rating hat der DGV die deutschen Golfplätze nach Schwierigkeitsgraden kategorisiert. Damit ist die Grundlage gelegt für vergleichbare Turnierergebnisse.

Vor der Runde

Bevor Sie auf die Runde gehen, wird Ihr Handicap-Index mittels des Slopes und des CR-Wertes an die Schwierigkeit des zu spielenden Platzes angepasst. Dieses Course Handicap (alt: Spielvorgabe) können Sie häufig auf einem Aushang ablesen. Beim Turnier steht es schon auf Ihrer Scorekarte. Der Platz-Slope liegt meist deutlich höher als der Standard-Slope von 113, deshalb ist im Regelfall das Course Handicap höher als Ihr Handicap-Index.

Formel fürs Course Handicap: HCPI x Slope /113 + CR – Par

BEISPIEL: HCPI: 16,0 | CR-Wert: 71,8 | Par: 72 |Slope: 135

Das Course Handicap berechnet sich wie folgt:

16,0 x 135 / 113 + 71,8 – 72
= 2160 / 113 +71,8 – 72
= 19,12 + 71,8 – 72
= 90,92 – 72
= 18,9150
= 19 → Das Ergebnis wird auf eine Ganzzahl gerundet.

In den allermeisten Fällen entspricht das Course Handicap auch dem sogenannten Playing Handicap. Bei einigen Wettspielformen ist jedoch eine prozentuale Angleichung vorgesehen, dann gilt: Playing Handicap = Course Handicap x Angleichungsfaktor (z. B. Vierball: 0,90)

Nach der Runde 

Nach der Runde wird der Slope wieder aus der Schlagdifferenzl herausgerechnet, damit der Wert mit auf anderen Plätzen erzielten Ergebnissen vergleichbar wird. Deshalb fällt der Score Differential zumeist niedriger aus als die Differenz zwischen Ihrem gewerteten Bruttoergebnis und CR-Wert.

BEISPIEL: gewertetes Bruttoergebnis = 94, Course Rating-Wert = 71,8

Schlagdifferenz: 94 – 71,8 = 22,2
Score Differential: 113/135 x 22,2  = 18,6

Zur Erinnerung: Sie können das alles nachrechnen, aber Sie müssen es nicht. Schon am gleichen Abend, nach der Course-Rating-Kalkulation, können Sie Ihren eventuell veränderten Handicap-Index erfahren.

Details zum Handicap-relevanten Spiel

Wo wird was dokumentiert?

MEHR FÜR REGISTRIERTE NUTZER

Mit Ihrem DGV-Online-Account erhalten Sie Zugang zu exklusiven News und Funktionalitäten rund um Ihr Golfspiel.

Ihre Vorteile als eingeloggter Nutzer

  • Ihr digitaler DGV-Ausweis – immer auf Ihrem Smartphone dabei*
  • und vieles mehr...

Registrieren mit Verimi

BEREITS REGISTRIERT? DANN HIER ENTLANG

* Vorausgesetzt Sie haben Ihre aktuelle DGV-Ausweisnummer hinterlegt